Tauchpumpe in einer Zisterne

Was muss ich bei der Verwendung einer Tauchpumpe in einer Zisterne beachten?

Zisternen sind ökologisch betrachtet sehr sinnvoll, da mit ihnen das angesammelte Regenwasser aus dem Garten wiederverwendet werden kann. Um Wasser aus der Zisterne zu entnehmen empfehlen wir die Verwendung einer Tauchpumpe. In diesem Artikel stellen wir Ihnen alle wichtigen Informationen hierfür zusammen.Tauchpumpe für Regenwasser

Wofür brauche ich eine Tauchpumpe in einer Zisterne?

Um das angesammelte Wasser aus einer Zisterne zur Bewässerung nutzen zu können, müssen Sie eine Pumpe in die Zisterne einlassen. Eine gewöhnliche Pumpe kann dafür jedoch nicht verwendet werden, da das angesammelte Wasser in der Regel Schmutzwasser ist. Das heißt darin können sich kleine Schmutzartikel befinden, die eine gewöhnliche Pumpe zerstören würden.

Ein weiteres Problem ist, dass eine Zisterne typischerweise tiefer gelegen ist. Das heißt, sie können nicht sehen, wenn der Wasserstand so weit gesunken ist, dass kein Wasser mehr angesaugt werden kann. Eine Tauchpumpe, ausgestattet mit einem Schwimmer kann das Trocken laufen der Pumpe verhindern. Wenn die Schmutzwasserpumpe einen Schwimmer integriert hat, schaltet die Pumpe bei Bedarf automatisch ab.

Gibt eine Tauchpumpe Schutz vor dem Überlauf der Zisterne?

Wenn eine Tauchpumpe bei starkem Regen vor dem Überlauf einer Zisterne schützen soll, empfehlen wir die Kärcher 1.645-100. Die Pumpe hat einen integrierten Niveauschalter, der sich individuell einstellen lässt. Er kann an die Größe der Zisterne anpassen lässt.

Worauf muss ich beim Kauf achten?Zisterne

Vor dem Kauf einer Tauchpumpe für die Zisterne sollten Sie sich einige grundlegende Fragen stellen:

  • Die Förderhöhe der Tauchpumpe sollte ausreichend gewählt werden. Sie sollte selbstverständlich mindestens so hoch sein, wie die Höhe der Zisterne.
  • Die Tauchpumpe muss möglicherweise in der Zisterne oder in einem Brunnen befestigt werden können. Sei es auch nur durch ein selbst gespanntes Seil. Ob Sie das bei Ihrer Tauchpumpe machen müssen, hängt vor allem von Ihrer eingesetzten Zisterne ab.
  • Die Pumpe sollte vor dem Trocken laufen abgesichert werden. Das können Sie zum Beispiel mit einem Schwimmer machen.
  • Sie sollten überprüfen, ob Ihre Tauchpumpe genug Platz in der Zisterne hat. Hierzu empfehlen wir die Maße auf der Seite: Tauchpumpen Test.

Tauchpumpe zur Regenwassernutzung

Wenn Sie die Tauchpumpe dauerhaft in der Zisterne lassen wollen, sodass Sie bei Bedarf das Wasser mit einem Gartenschlauch nutzen können, empfehlen wir zu einem teureren Modell mit einem integrierten Druckschalter zu greifen. Sobald Sie die Schlauchdüse öffnen, springt die Pumpe an und schaltet auch wieder automatisch ab, wenn Sie die Öffnung schließen. Die Gardena 1476-20 erfüllt diese Anforderungen. 

Bei Amazon ist Sie derzeit für (Nicht verfügbar) erhältlich.

Zum Shop!

Comments are closed.