Tauchpumpe Kaufen

6 Punkte, die Sie beim Kauf einer Tauchpumpe beachten sollten:

In diesem Artikel stellen wir Ihnen die wichtigsten Punkte zusammen, die Sie beim Kauf einer Tauchpumpe beachten sollten.

Verwendung:

Der wichtigste Punkt beim Kauf einer Tauchpumpe ist die Verwendung der Pumpe. Vor dem Kauf einer Pumpe sollten Sie sich Gedanken darüber machen, wofür Sie die Pumpe einsetzen möchten. Wenn Sie eine Pumpe für den Camping-Bereich benötigen, sollten Sie nach einer 12V-Tauchpumpe suchen. Viel häufiger sind jedoch sogenannte Tauchdruckpumpen gefragt. Sie können einen deutlich höheren Druck aufbauen und werden typischerweise in einer Zisterne oder einem Brunnen (Tauchpumpe Brunnen) verwendet. Zuletzt gibt es noch gewöhnliche Tauchpumpen, die im Garten oder im Keller bei Schmutzwasser eingesetzt werden.Kärcher_1645-100

Fördermenge:

Die Fördermenge ist ein weiterer Faktor, der beim Kauf wichtig ist. Die Fördermenge gibt an, wie viel Wasser in einem bestimmten Zeitintervall von der Pumpe transportiert wird. Die physikalische Einheit dafür ist l/h. Eine allgemeingültige Aussage über die benötigte Fördermenge ist jedoch leider nicht möglich. Sie hängt insbesondere vom ersten Punkt, Ihrer Verwendung, ab.

Hilfreich bei der Fördermenge ist jedoch, dass Sie daraus die resultierende Zeit zum Abpumpen des Wassers berechnen können.

Beispielrechnung:

Eine Pumpe mit einer Förderleistung von 7000 l/h benötigt zum Abpumpen von 1000 Liter Wasser ca. 9 Minuten. Rechnung: 1000/7000 = 0,14 Stunden => 9 Minuten.

Druckverlust:

Der Druckverlust ist ein weiterer Punkt, den Sie gegebenenfalls beim Kauf berücksichtigen sollten. Diese Maßzahl wird hauptsächlich von zwei Faktoren beeinflusst.

  • Druckverlust durch die Förderhöhe
  • Druckverlust durch die Schlauchlänge

Wenn Sie das Wasser nur über eine kurze Distanz pumpen möchten, können Sie diesen Faktor getrost vernachlässigen. Haben Sie jedoch bezüglich der Förderhöhe oder der Schlauchlänge eine „extremere Situation“, sollten Sie diesen Faktor unbedingt berücksichtigen. Hierzu bieten wir ein Tool zum Berechnen des Druckverlustes einer Tauchpumpe an.

GARDENA Comfort Tauch-Druckpumpe 6000/5 automatic: Tauchpumpe mit 6.000 l/h Fördermenge, 1.050 W Motor, bis 12 m Eintauchtiefe, Schutz vor Trockenlauf, inkl. 15 m Befestigungsseil (1476-20)

GARDENA Comfort Tauch-Druckpumpe 6000/5 automatic: Tauchpumpe mit 6.000 l/h Fördermenge, 1.050 W Motor, bis 12 m Eintauchtiefe, Schutz vor Trockenlauf, inkl. 15 m Befestigungsseil (1476-20)
  • Praktische Automatik: Eine integrierte Elektronik mit Druckschalter aktiviert die Pumpe bei Wasserbedarf (z. B. bei Betätigung der WC-Spülung) und schaltet sie danach automatisch wieder ab
  • Strapazierfähig: Die Pumpe ist aus hochwertigen Materialien hergestellt und verspricht somit eine lange Lebensdauer und einen sicheren Betrieb unter Wasser
  • Anwenderfreundlich: Ein robustes Befestigungsseil an der Pumpe befördert diese problemlos ins Nass oder bei Bedarf wieder nach oben. Ein handlicher Griff ermöglicht ein angenehmes Tragen der Pumpe

Preis:

Der Preis ist ein weiterer Faktor, den Sie beim Kauf einer Schmutzwasserpumpe beachten sollten. Auf der einen Seite möchten Sie natürlich nicht unnötig Geld für eine Pumpe ausgeben. Auf der anderen Seite sollte eine Pumpe jedoch auch Ihren Anforderungen entsprechen und ein gewisses Maß an Qualität aufweisen. Wir empfehlen Ihnen daher auf jeden Fall, verschiedene Pumpen zu vergleichen. Mit unserer Suche finden Sie zudem auch die günstigste Pumpe, die Ihren Anforderungen entspricht.

Leistung:

Die Leistung Ihrer Pumpe ist ebenso ein Punkt, den Sie prüfen sollten. Die Motorleistung der Pumpe wird in der Einheit Watt angegeben. Sie kann als Kennzahl dafür gesehen werden, wie viel Energie die Pumpe tatsächlich für den Transport des Wassers aufwendet. Eine hohe Motorleistung korreliert daher üblicherweise mit einer großen Fördermenge.

Marke des Herstellers:

Zuletzt ist der Hersteller beim Pumpenkauf zu beachten. Namhafte Hersteller wie Gardena, Güde, T.I.P. oder Kärcher sind oft ein Indikator für gute Qualität. Allerdings gibt es auch zahlreiche weitere Anbieter, die solide Tauchpumpen für den Heimwerker anbieten. Beachten Sie hierfür die Filtereinstellung Hersteller in unserem Tauchpumpentest. Damit können Sie speziell nach den Geräten eines Herstellers filtern.

Bei der Auswahl des Herstellers sollten Sie ebenso berücksichtigen, dass die Anschlüsse der Pumpe mit Ihren bereits vorhandenen Schläuchen kompatibel sind.

Fazit:

Viele Punkte sind beim Kauf einer Tauchpumpe zu betrachten. In dieser Liste haben wir Ihnen die wichtigsten Punkte zusammengefasst. Für Ihr spezielles Einsatzgebiet können jedoch noch eine Reihe weiterer Punkte von Bedeutung sein, die hier nicht aufgeführt wurden. Hierzu empfehlen wir Ihnen die weiteren Artikel auf unserer Seite.

Zuletzt wünschen wir Ihnen viel Erfolg bei der Suche Ihrer Pumpe!


 

Tauchpumpen im Vergleich

Hersteller:
Auswahl:
Fördermenge (Infos):
mindestens: Liter/Stunde
Förderhöhe:
mindestens: Meter
Motorleistung (Infos):
mindestens: Watt
Eintauchtiefe:
mindestens: Meter

Comments are closed.